Frauen in Führungspositionen holen auf

Der Chefsessel wird immer weniger zur Männerdomäne. Nach Auswertung einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) besetzen Männer noch immer mit Abstand die meisten Führungspositionen. Dennoch zeigt sich, dass die Frauen sich aufmachen, dieses Verhältnis zu korrigieren.

„Auch wenn die Entwicklung langsam voranschreitet, zeigt sich deutlich, dass die Zahl von Frauen in Führungspositionen stärker steigt als die von Männern“, so Karl Brenke in eine r Pressemitteilung des DIW vom 10.11.2010. Der Arbeitsmarktexperte rechnet mit einer Fortsetzung dieses Trends. „Gerade jüngere Frauen rücken auf Führungspositionen nach. Das ist ein starkes Indiz dafür, dass der Anteil von Frauen in Führungspositionen wei ter wachsen wird.“

Als Faustformel gilt: Je größer das Unternehmen, desto dominanter sind die Männer. Insbesondere in kleinen Betrieben sind die Frauen auf dem Vormarsch. Bei den Selbstständigen machen Frauen nur knapp ein Drittel der Grundgesamtheit aus.

Quelle: www.diw.de